Verrückte Socken Freitag....

Eines meiner Lieblingsprojekte um Gemeinschaftsgefühl und die Freude der Kinder zu stärken, ist der "verrückte Socken Freitag". Alle Kinder dürfen mit zwei verschiedenen Socken zur Schule kommen. Das fällt kaum auf, ist unser "Geheimnis" und selbst, wenn es mal jemand vergisst, gibt es immer noch kreative Notlösungen.


Ich komme am Freitag außerdem immer in meinem "Drachen T-Shirt". Das habe ich von Eltern bekommen, letztes Jahr. Es ist handgenäht und hat meinen Namen und den Klassendrachen drauf...Wenn die Kinder das T-Shirt sehen, wissen sie sofort: Heute gehen die Klassendrachen mit nach Hause...wir haben zwei, einen für die Jungen, einen für die Mädchen.

Am Sportfest-Freitag musste ich allerdings das offizielle Sportfest-T-Shirt tragen... da sagten die Kinder sofort: Hey...heute bist du falsch angezogen. Aber natürlich hatte ich den Drachen drunter :) Sonst wär es ja nicht Freitag gewesen!

Ich lasse euch mal den Tipp da: Wenn ihr eine schwierige Klasse habt, mit lauten und wilden Kindern, dann zieht sie mit einer lustigen Gemeinschaftsaktion auf eure Seite.

Ich meine klar, man braucht klare Regeln, damit die Schüler wissen, was sie vom Lehrer erwarten können, aber ich habe festgestellt, dass man viel mehr erreicht, wenn man nicht nur der schimpfende Lehrer, sondern auch der nette Freund ist, mit dem man auch mal Quatsch machen kann.

Und gerade nach den ersten Wochen, die manchmal hart sein können, tut dann so eine spaßige Aktion wie der verrückte Socken Freitag gut.

Sprachsensible Unterrichtsmaterialien für Grund- und weiterführende Schulen

Tolles Material für Grundschule, aber auch Weiterführende Schulen, die sprachsensibel aufbereitet sind, gibt es auch vom Österreichischen Sprachen und Kompetenzzentrum.



Neben den Materialien gibt es auch Didaktisch Methodische Hinweise, Links zu passenden Online Übungen und sehr interessante Themenhefte für Kollegen, die sich neu mit dem Thema auseinandersetzen müssen.

Manch ein Mathe oder Nawi-Lehrer tut sich halt doch schwer, wenn er neben seinen Fachinhalten auch Sprache vermitteln soll. Für andere ist das selbstverständlich und kein Problem. Die Leute vom OESZ haben aus meiner Sicht eine gute Mischung von praktischen Materialien und Handreichungen zusammengestellt, wo jeder etwas finden kann. Sei es nun ein Material oder eine didaktische Hilfestellung.

Sportfest...

Ich bin unsportlich ohne Ende. Mein Asthma hilft auch nicht, daran irgendwas zu tun. Trotzdem freue ich mich jedes Jahr auf unser großes Sportfest. Meine Erstklässler konnten zwar noch nicht teilnehmen. Für sie gibt es in ein paar Wochen ein Mini-Sportfest...aber von Klasse 2-12 waren alle mit Freude und Motivation dabei! Unsere 12. Klässler als Helfer...es ist ihr letztes Sportfest, bevor es raus in die große, weite Welt geht... und einige werden nostalgisch...und ich auch...das ist das erste Jahr, dass ich sehe, wie meine ehemals kleinen Grundschulmäuse, als stattliche junge Männer und Frauen ins Leben hinausgeschickt werden...

Schon komisch, wenn vom Kindergarten bis zum Abi alles unter einem Dach ist... und die Jahre vergehen...und dann sind die Kleinen auf einmal groß...Wahnsinn!

Sprachsensibler Unterricht in der Grundschule - mehr als einfach nur DaF oder DaZ

In letzter Zeit erhielt ich mehrere Anfragen zum Thema sprachsensibel unterrichten in der Grundschule. Eigentlich waren die  Fragen immer so in Richtung: Das mit den Bildkarten ist ja ganz nett, aber du musst doch auch irgendwie den normalen Unterricht hinbekommen. Wie kriegst du das Zusammen.

Also: Ich benutze Bildkarten in allen Fächern. Ich nutze Bildkarten um Sportutensilien zu benennen, oder Instrumente in Musik, ich nutze Bildkarten im Mathematik Unterricht und auch im Sprachunterricht. Aber eben nicht nur im Sprachunterricht.

Ich räume im Unterricht Zeit ein für das spielerische Lernen mit den Bildkarten (so 2-5 Minuten pro Stunde) und schleife so den Fachwortschatz ein, den die Schüler brauchen, um dem Unterricht einigermaßen normal folgen zu können.

Natürlich besteht der Unterricht nicht nur aus Flashcards. Aber sie sichern eben einen Grundwortschatz auf spielerische und sehr interaktive Weise ab.

Neben meinem Material greife ich auch gern auf anderes "sprachsensibel" aufbereitetes Material zurück. Und hierzu möchte ich euch gern eine Linkempfehlung geben.

Zum Beispiel beim Goethe Institut gibt es viele schön aufbereitet Versuche, die sprachsensibel aufbereitet sind. Ihr findet sie hier:

Experimentieren auf Deutsch - grundschultauglich

Meine kleinen Bären

Wir wollen nicht nur Bären sein! Wir sind alle anders!
Fazit einer Projektarbeit über das anders sein... Wir üben das Lied "Ich bin anders als, du bist anders als..." ihr wisst schon... und sprechen dann über Unterschiede. Mädchen, Jungs, klein, groß, alt und jung... schnell und langsam...ach, es gibt so viele Dinge die anders sind.

Dann sagt mir ein Schüler nach der Stunde...wir können nicht alle Drachen sein. Wir sollten eine Waldklasse sein, mit Drachen, Bären und Schmetterlingen und Einhörnern, oder Schnecken oder so...



Also... ab nächster Woche wird umdekoriert. Die Kalenderkarten für meine neue, andere Waldklasse und die Wochentags Wimpel sind schon fertig. Eine Willkommens Wimpelkette habe ich auch erstellt, aber die kommt bei mir erst im neuen Jahr zum Einsatz. Ich stelle diese für euch aber schon jetzt - und bis 15. September gratis - zur Verfügung. Vielleicht kann sie ja noch jemand gebrauchen.

Bärenklasse, Waldklasse, Wimpel für Grundschule, Wochentage, Klassenraum Deko, Klassenraumdeko, Klassenzimmer dekorieren, 


Kleine Überflieger!

Wer kennt das nicht: sprechen in einer Fremdsprache fühlt sich am Anfang komisch an. Viele Schüler, ob klein oder groß, sind deshalb am Anfang scheu und trauen sich nicht zu sprechen, vielleicht aus Angst for Fehlern.
Als Motivations-Hilfe habe ich mir deshalb überlegt (also eigentlich hat Herr Müller

überlegt), dass ich für die Kinder, die schon gerne etwas sagen und auch die diejenigen, die sich noch nicht trauen, eine extra Motivation brauche. Neben Förderplan und Punktsystem wollten wir etwas dynamisches haben.

Wir haben kleine Flieger aus Wäscheklammern gebastelt, die nun in unserem interaktiven Fensterbild von Wolke zu Wolke der Sonne entgegen fliegen. Und zwar immer dann, wenn sich ein Schüler einfach mal so traut, Deutsch zu sprechen (nicht als fachliche Antwort, sondern im Unterricht mit einem Mitschüler, oder weil er auf die Toilette möchte oder ähnliches)
Wer es bis zur Sonne schafft, bekommt einen kleinen Preis...einen Bleistift oder ein Bonbon aus unserer Schatzruhe.

Start frei: Ab Montag fliegen wir los!

Die Wolken und die Sonne haben meine Erstklässler selbst geprickelt.

Mein Telefon ist kaputt...

Ich habe ja die Tage das Quadratzahlen-Telefon mit meinen Zweitklässlern gebastelt. Daraufhin waren die Erstklässler sauer.

"Wir wollen auch ein Mathe Telefon" hieß es entrüstet...

Naja, dachte ich, dann muss ich auch eins für die Klasse eins erstellen...

Das Verdopplungstelefon...mit Aufgaben von 1-10. Die sollen ja auch automatisiert werden...

Ich nehme also den Laptop raus und verändere die Aufgaben vom Quadratzahlen-Telefon in der großen Pause... riesen Hektik... Ihr kennt das sicher auch, wenn man Hals über Kopf noch schnell, was hinkriegen will...

Ich drucke also die neuen Telefone und nehme die Vorlagen mit in die 6. Stunde....

Die Kinder sind hin und weg...basteln fleißig und freuen sich...

Dann kommt Jose: "Mein Telefon ist kaputt!"

Ich denke noch, der hat bestimmt falsch geschnitten...es gibt nichts, was Pritt oder Tesa nicht retten können... und dann klappt er vor meinen Augen die Eins auf...

"Da steht 1+1=1. Das ist falsch. So funktioniert das Telefon nicht richtig!"

hmmmmmm...tja...hust, hust....da hatte Jose Recht...

Aber weil ich mich selbst darüber so kaputt gelacht habe, teile ich das Verdopplungstelefon jetzt mit euch...es ist sozusagen das Drachen-Ei-Phone 2.0

Die Vorlage gibt es bis 1. September gratis in meinem Shop beim Lehrermarktplatz.

Viel Spaß damit :)

Quadrataufgaben Telefon

Ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass meine Zweitklässler ganz viel Spaß am Matheunterricht haben. Ich weiß, dass es nicht immer so ist, und dass Schüler oft Mathe nicht mögen, selbst, wenn es erst die zweite Klasse ist.
Zum Thema Multiplikation hat mir jedoch gestern ein Schüler gestern Folgendes zu sagen: "Ich habe mich das ganze Jahr auf Mal gefreut, aber nun sagt meine Mutter ich muss alles auswendig lernen. Und dazu habe ich keine Lust."

Leider wird das Malnehmen immer noch viel zu oft über reines Pauken unterrichtet. Und davon bin ich gar kein Freund. Ich meine, die Schüler sollen vor allem verstehen, wie die Malaufgaben zustande kommen, sollen entdecken, welche Regelmäßigkeiten es gibt und dass man daraus Hilfestellungen ableiten kann.


Natürlich kommt man um das Lernen und Automatisieren einiger Aufgaben nicht rum. Deshalb versuche ich aber, diese dann in spielerischer Art und Weise mit den Schülern zu Erlernen.

In diesem Jahr haben wir für die Quadrataufgaben ein Telefon gebastelt.

Mit dem Telefon konnten sich die Schüler in Partnerinterviews gegenseitig befragen, was besonders für meine DaF Schüler sehr hilfreich war, da sie die Aufgaben noch einmal gesprochen haben.


Hier gibt es die Vorlage zum Quadratzahlen-Telefon.

Differenzierung im Unterricht - aber wie?

Bei uns steht das Thema Binnendifferenzierung zur Zeit im Vordergrund. Nicht nur, weil demnächst die BLI ansteht, sondern auch, weil es Sinn macht, für verschiedene Lerner, unterschiedliche Methoden etc. anzubieten.

Aber manchmal klingt das so verlockend... wir differenzieren... und dann fragt man sich, ja wie soll das eigentlich gehen?

Also als einen fächerübergreifenden Vorschlag haben wir Differenzierungsschachteln in Ampelfarben herstellen lassen. Jedes Klassenzimmer bekommt ein Set. Und ich finde diese Holzkästen sind wirklich schick geworden

Alle Lehrer können dann Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden anbieten. Grün = einfach. Gelb = normal, die meisten Kinder sollten das schaffen. Rot = hier wird es knifflig, Aufgaben mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad.

Gleichzeitig kann man die Schachteln auch zur Evaluation einsetzen. Wie war ein bestimmter Arbeitsauftrag für dich? Die Schüler legen die Arbeitsblätter in die entsprechende Kiste, oder stellen sich neben die entsprechend farbige Kiste...

Aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht.

Was macht ihr denn so im Rahmen der Differenzierung in der Grundschule? Freue mich über neue Ideen...

Märchenhafte Mathe Arbeitsblätter für Klasse 1

Zum Wiederholen, bzw. Differenzieren im Unterricht habe ich ein kleines Set mit Übungsblättern erstellt. Besonders das Rechnen am Zahlenstrahl war mir wichtig, weil es in unserem Mathebuch sehr kurz kommt.
Und ich dachte, auch ein paar Aufgaben zum Zerlegen im Zahlenraum bis 10 können nicht schaden.



Rechnen im Zahlenraum bis zehn. Plus Minus, Umkehraufgaben. Arbeitsblätter Klasse 1, Mathematik Grundschule

Meine Wortschatzbox

Weil ich mal gefragt wurde, wie ich meine Bildkarten aufbewahre, zeig ich euch heute Stolz unsere neuen Wortschatzboxen. Wir haben von unserer Schul-Tischlerei für alle Klassen solche Kisten herstellen lassen. Und nun kann jeder Lehrer, die Karten, die er aktuell braucht dort hineinstellen.

Bei uns ist es ja so, dass der Großteil der Schüler (ca. 90%) Deutsch nicht als Muttersprache haben. Das heißt, dass wir in allen Fächern auch Spracharbeit und Wortschatzarbeit betreiben müssen.
Ohne sprachsensiblen Kunst, Sport, Musik, Mathe oder Sachunterricht hätten die Schüler sonst kaum eine Chance Deutsch zu lernen. Reiner Sprachunterricht reicht einfach nicht aus. Denn schließlich sollen meine Grundschüler in ein paar Jahren ein Deutsches Abitur schaffen.



Deshalb mache ich also Bildkarten zu allen möglichen Themen. Und in jedem Unterricht werden ein paar Minuten der Zeit für Wortschatzarbeit und Sprachspiele eingesetzt.

Mittlerweile stehen schon viele Pakete mit Bildkarten zur Verfügung. Davon einige gratis und andere günstig in meinem Shop im Lehrermarktplatz.


Günstige Bildkarten beim Lehrermarktplatz:

Raupe Nimmersatt (neu)

Haustiere

Meine Familie

Mein Haustier: der Hund

Mathematik Wortschatz 1/2

Mathematik Operatoren

Im Weltall unterwegs

Schöpfungsgeschichte


Gratis Bildkarten aus dem Drachenstübchen:

Fußball

Kleidung

In der Küche

Schulsachen (alt)

Im Haus

Raupe Nimmersatt (alt)

Verben 

Amphibien

Auf dem Bauernhof

Verkehrsmittel

Musikinstrumente

Lebensmittel (gemischt)

Obst

Gemüse